Utrafriesen findet ihr auch auf facebook!

mecomeo

Elternverein für krebskranke Kinder e.V.

Nicola's „Lauf“-Lebenslauf

Zum Laufen bin ich 2005 über einen Nordic Walking Kurs gekommen. Damals war die 1,5 km Runde um den Kupferteich in Hamburg, wo ich zu der Zeit Zuhause war, noch unvorstellbar lang... Recht schnell ging es dann aber immer besser und irgendwann habe ich beim Laufen die Stöcke nicht mehr gebraucht. ;-)

Mein erster Wettkampf war 2007 der Alstertal Halbmarathon und schon 2008 die gesamte Hella Laufcup Serie mit Alsterlauf, Airportrace und Halbmarathon.

2009, mit Unterstützung meines damaligen Freundes, absolvierte ich meinen ersten Marathon in Hamburg. Noch nicht so optimal im Training, der längste Lauf müsste ca. 17 km gewesen sein, bin ich dennoch in unter 5 Stunden durch das Ziel gelaufen. Ohne GPS habe ich damals die Streckenlängen im Training nur ungefähr geschätzt. Und so war mir bei meinen ersten Marathon gar nicht so klar, wieviel 42,195 km eigentlich sind.

Nach mehrmaliger Teilnahme am Hella Laufcup und unregelmäßigen Training, habe ich nach meinem Umzug nach Aurich 2013 wieder regelmäßiger trainiert und 2014 den Hamburg ein zweites Mal gefinisht. Diesmal deutlich schneller. Bereits im selben Jahr folgte der Dresden Marathon.

2017 hat sich bei mir dann ein Schalter umgelegt. Es folgte Marathon auf Marathon. Dazwischen mehrere 6 Stundenläufe und als Krönung im Oktober mein erster 'richtiger' Ultra mit 75km. Und so geht es seitdem weiter. 10km Läufe sind mir mittlerweile viel zu schnell und zu anstrengend. ;-) Ausnahme Ossiloop. Den mache ich nicht nur gerne mit, den organisiere ich auch für unsere Firma, die mich dabei voll unterstützt.

Ausgleich finde ich beim Yoga. Seit 10 Jahren praktiziere ich regelmäßig Kundalini Yoga und gebe hin und wieder auch Kurse. Auch eine Lauftrainer Ausbildung (Laufcampus), sowie eine Heilpraktiker Ausbildung habe absolviert. Das hilft mir sinnvoll zu planen und vor allem verletzungsfrei zu bleiben.

Meine Lieblingsdistanz ist eindeutig der 6 Stundenlauf. Keine Ahnung wieso. Aber Münster, Lübeck, Harsefeld sind einfach klasse Veranstaltungen und der von Monika Schulte organisierte Run for fun am Hollener See sowieso.

Ziele 2018 sind der Rennsteig und der Triple Marathon. Mein großes Ziel sind die 100 Meilen und der Marathon de Sables. Ersteres entweder beim Berliner Mauerwegslauf oder bei der TorTour de Ruhr. Mal schauen ;-)

Hier geht's lang zu meinen bisher gelaufenen Marathons und mehr ...

zurück oben