Findet uns auch auf:
facebook

mecomeo

Elternverein für krebskranke Kinder e.V.

Frank's Weg vom dicken Nichtläufer zum Ultraläufer

Mit 34 Jahren und mit einem Gewicht von ca. 86kg bei nur 170 cm Körpergröße kam ich zu dem Entschluss dass etwas passieren muss. Da es bei uns in Wilhelmshaven eine Triathlonveranstaltung gibt, habe ich mir als Ziel gesetzt dort zu starten. Also fing ich erstmal an bei uns im Stadtpark zu laufen (3 km mit 6 mal Pause zum Luft holen). Die Kilometerumfänge wurden immer mehr und das Gewicht immer weniger. Mein erster Triathlon war dann auch erfolgreich. Jetzt wurde mein Ehrgeiz geweckt und ich startete 1999 zu meinem ersten Marathon (Steinfurt) den ich mit 4:12 Std. gefinsht habe. Danach folgten viele 5 u. 10 km Läufe, einige Halb- u. Marathons sowie etliche Duathlon`s und Triathlon`s.

Mein nächstes Ziel war dann der Ironman. Ich startete in Roth und kam in 13:35 Std. ins Ziel ( ist zwar nicht schnell aber als Flachländer fiel mir das Radfahren mit Steigungen doch schwer). Da dies nun geschafft war wurden neue Ziele gesetzt und ich entdeckte für mich den Ultralauf. Und ich bereue es nicht den dadurch habe ich schöne Läufe gemacht . Denn die allermeisten Ultraläufe sind Landschaftsläufe und in der Natur zu laufen ziehe ich allemal den Stadtläufen vor und das wichtigste:
ich habe sehr viele nette Läufer/-innen kennengelernt.

Meine Bestzeiten:

5 km: 20:34 min

10 km : 41:38 min

Halbmarathon: 1:34 Std.

Marathon: 3:39 Std. (Hesel)

50 km : 4:54 Std. (Bottrop)

1 Stunde: 13300m

24 Stunden : 180 km (Breitscheid)

48 Stunden : 222 km (Brno)

Ironman : 13 :35 Std. (Roth)

Finsher Deutschlandlauf 2007

1.000 km auf dem Laufband
in 11 Tagen 5 Stunden 33 Minuten 57 Sekunden

Hier geht's lang zu meinen bisher gelaufenen Marathons und mehr ...

zurück oben